top of page
josep-martins-9lGNHu1FMvM-unsplash_BA.jpg
josep-martins-9lGNHu1FMvM-unsplash_BA.jpg

Weinstube
ZUM HINTERBERG
Waldstraße 104

2004: heute Wohnhaus
2000: Gertrud und Peter Lübke bei der Eröffnung ihres Museums.

In dem 1739 erbauten Haus eröffneten Gertrud und Peter Lübke im Jahr 1995 ihre kleine Weinstube

„Zum Hinterberg“. Der Name „Hinterberg“ oder „Hinnerbersch“ bezeichnet den Ortsteil „Hinter der Burg“. Im Jahr 2000 folgte die Eröffnung ihres Bauern- und Handwerk-Museums.

Wie lange es Weinstube und Museum gab, ist nicht genau bekannt. Das Gebäude wurde 2014 verkauft.

bottom of page