top of page
svenja-m-LNp9pODp0Ss-unsplash_klein.jpg
svenja-m-LNp9pODp0Ss-unsplash_klein.jpg

Lebensmittel
ELISABETH HEIM
Burgstraße 29

1928_von-links_Kind-Liesel-Bayer_Margarethe-Jene_Elisabeth-Heim_Jakob-Jene-III_4_klein.jpg
1928
2022_Wohnhaus_1_klein.jpg
Willi Heim, Sohn von Elisabeth und Joseph Franz, gründete 1955 in dem Gebäude seinen Tabakgroßhandel und ließ am Haus gut sichtbar eine Zigarettenwerbung anbringen.

Elisabeth Heim, geb. Jene, übernahm die Spezereihandlung 1937 von ihren Eltern Margarethe und Jakob Jene III. Sie führte das Geschäft bis 1964.

Im Angebot waren Lebensmittel aller Art. Da es keinen Kühlschrank gab, lagerte die Butter in einem Kellerraum. Dazu musste Elisabeth Heim eine Boden-klappe öffnen und eine kleine Holztreppe hinabsteigen.

Auch Petroleum zum Beleuchten von Lampen und Laternen konnte man hier kaufen. Neben der Kellertreppe stand ein 200-Liter Fass. Flaschen zum Abfüllen mussten Kunden selbst mitbringen.

v. links: Liesel Bayer, Margarethe Jene, Elisabeth Jene, Jakob Jene III
svenja-m-LNp9pODp0Ss-unsplash_klein.jpg
1948_Kinder_Oskar-+-Werner-Appel-mit-Josef-Franz-+-Elisabeth-Heim_3_klein.jpg
Um 1950: Joseph Franz und Elisabeth Heim mit den Nachbarskindern Oskar und Werner Appel.
In-den-1950iger-Jahren_2_klein.jpg
2023: Wohnhaus
bottom of page